Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Landesgruppe Niedersachsen e.V.
Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Landesgruppe Niedersachsen e.V. 

OG Delmenhorst (Gegründet: 1994)

Die OG fasst 49 Mitglieder (Stand 20. November 2012).

Vorstand (Stand 20. November 2012)

  • Vorsitzender: Peter Scheifler
  • stv. Vorsitzende: Amalia Erbes
  • Kassenwart: Traugart Hägeles
  • Schriftführer: Lili Strebel
  • Sozialreferent: Harry Hägeles
  • Kulturreferent: Quadrizius Lidio
  • Beisitzerin: Emma Schneider

Zusammenhalt durch Veranstaltungen und gemeinsame Fahrten:

 

2014 feierte die Ortsgruppe Delmenhorst ihr 20-jähriges Jubiläum. Viele Veranstaltungen wurden in dieser Zeit durchgeführt. Als Initiator und Organisator ist immer Peter Scheifler dabei, Vorsitzender der Ortsgruppe seit 10 Jahren. Er selbst ist über 20 Jahre Mitglied der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland. Durch verschiedene Veranstaltungen pflegt Peter Scheifler den Zusammenhalt unserer Landsleute. Seniorennachmittage, Sommer- und Erntedankfeste oder Weihnachten werden gemeinsam gefeiert. Mit Volksliedern und Geschichten sind wir gewünschte Gäste in Seniorenheimen von Delmenhorst. Besuche von alten und kranken Menschen sind selbstverständlich für die Ortsgruppe. 2013 wurde Peter Scheifler mit der goldenen Ehrennadel der Landsmannschaft ausgezeichnet. 

Die Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Delmenhorst gibt uns die Möglichkeit, an Bildungs- und Informationsfahrten teilzunehmen. Viele Städte und Orte Deutschlands haben wir bereits besucht, vieles gesehen, erlebt und kennen gelernt. Ausgesprochen spannend war für unsere Landsleute die Fahrt ins Tuchmacher-Museum nach Bramsche im Mai 2015. Den Webstuhl, das Spinnrad, den Weg der Wolle bis zum Stoff kennen die Russlanddeutschen aus der alten Heimat. Noch in den 1930er Jahren wurde an der Wolga Stoff für die Familie und den Verkauf gewebt.    

In den letzten zwei Jahren organisierte die Ortsgruppe vier Ausstellungen im Gemeindehaus St. Marien: „250 Jahre russlanddeutscher Geschichte“, „Der Weg von Deutschland nach Russland und zurück“, „Dunkle Zeiten 1937–1957“ und „Wie schnell die Zeit vergeht“. Die Ausstellungen mit aufschlussreichen Inhalten stießen auf großes Interesse der Bewohner. Dennoch fehlen unserer Ortsgruppe frische, jüngere Kräfte zur Intensivierung der landsmannschaftlichen Arbeit. 

Der Vorstand

In der Ortsgruppe Delmenhorst werden die Feste gemeinsam gefeiert.

Ortsgruppe Delmenhorst

Im Jahre 2014 feierte die Ortsgruppe Delmenhorst ihr 20 jähriges Jubiläum.

Viele Veranstaltungen wurden in dieser Zeit durchgeführt und immer dabei ist Peter Scheifler, Vorsitzender der Ortsgruppe seit 10 Jahren. 
Über 20 Jahre Mitglied der Landsmannschaft der deutschen aus Russland.
2013 wurde er mit der Goldenen Ehrennadel der Landsmannschaft ausgezeichnet.
Herr P. Scheifler pflegt den Zusammenhalt unserer Landsleute und zahlreiche Freizeitaktivitäten und Feste, wie z.B. Seniorennachmittage, Sommer- , Erntedank- und Weihnachtsfeste werden auch gemeinsam gefeiert. 
Die Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Delmenhorst gibt uns die Möglichkeit an Bildungs- und Informationsfahrten teil zu nehmen.
Viele Städte und Orte Deutschlands haben wir besucht.
Vieles gesehen und gelernt.

Mit Volksliedern und Geschichten sind wir gewünschte Gäste im Seniorenheim Delmenhorst.
Diese Besuche sind für unsere Ortsgruppe selbstverständlich.


In den letzten 2 Jahren wurden 4 Ausstellungen von der Ortsgruppe im Gemeindehaus St. Marien organisiert.



1.) 250 Jahre Geschichte der Russlanddeutschen


2.) Der Weg von Deutschland nach Russland und wieder zurück


3.) Dunkle Zeiten 1939-1957


 

4.) Wie schnell die Zeit vergeht



Dei Ausstellungen stießen auf großes Interesse.

Die Fahrt nach Bramsche ins Tuchmacher-Museum (Mai 2015) war für unsere Landsleute sehr interessant.
Den Webstuhl, das Spinnrad und den Weg von der Wolle bis zum Stoff kennen viele Russlanddeutsche aus der alten Heimat

In den 1930-1935 Jahren wurde an der Wolga Stoff gewebt, sowohl für die eigene Familie, als auch für den Verkauf.
Unserer Ortsgruppe fehlen frische, junge Kräfte zur Intensivierung ihrer Arbeit.


 

 

Seniorennachmittag in St. Marien Gemeindehaus

Auftritt der Seniorensinggruppe „Freundschaft“

Die landsmannschaftliche Seniorensinggruppe „Freundschaft“ trat am 21.10.2015 im Altenheim Ernst-Ekkert-Haus Delmenhorst auf. Die Bewohner des Altenheims freuen sich immer wieder auf unsere regelmäßigen Besuche, auch diesmal gab es viel Beifall und gute Stimmung. 2014 feierten der Seniorenkreis und die Ortsgruppe sein 20-jähriges Jubiläum. Viele sind nicht mehr unter uns, aber die Senioren machen weiter.  
 

Der Vorstand

 

Vorbildliche Seniorenarbeit in Kooperation mit Netzpartnern    

Die Landsmannschaft in Delmenhorst wurde 1994 unter der Leitung von Erika Martin gegründet, später prägten Rosa Dilger und  Amalia Erbes den Verein, seit mehreren Jahren steht Peter Scheifler der Ortsgruppe vor. Das Erntedankfest gehört in der Ortsgruppe zu den beliebtesten Traditionen, die kreativ in Kooperation mit dem Caritasverband Delmenhorst gefeiert wird. Er unterstützt die Landsmannschaft auch bei der Durchführung der Adventsfeier für Kinder, der Sommerfeste und Weihnachtsfeier. Der Vorstand der Ortsgruppe hilft der Caritas bei der Organisation der monatlichen Begegnungen der Russlanddeutschen im Gemeindezentrum der St. Marien Kirche mit Vorträgen und Beratung zu verschiedenen Lebensfragen. Das Aushängeschild der Delmenhorster Landsmannschaft ist der Senioren-Singkreis „Freundschaft“, der 1995 ins Leben gerufen wurde. Die zahlreichen Auftritte des Singkreises sorgen mit Volksliedern, Gedichten und Schwänken für gute Stimmung nicht nur bei allen Festen der Landsmannschaft. Auch beim Seniorentag im Rathaus, in Altenheimen und Kirchen werden die Auftritte der Deutschen aus Russland als „Höhepunkt des Tages“ erlebt. Regelmäßig werden Theaterbesuche und Bildungsreisen für die Landsleute organisiert. Die Neudelmenhorster waren  bereits in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Cloppenburg, Celle, Hamburg, Hannover, Münster, Köln, Bonn, Berlin, Potsdam, Erfurt, Magdeburg, Weimar und anderen schönen Orten Deutschlands.

 

  

 


Die Ortsgruppe Delmenhorst der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland wurde 1994 unter der Leitung von Erika Martin gegründet. Später prägten Rosa Dilger (sechs Jahre) und Amalia Erbes (drei Jahre) den Verein. Seit drei Jahren leitet Peter Scheifler den Ortsverband, der überwiegend aus Senioren besteht und bei allen Veranstaltungen und Festen in Delmenhorst mit dabei ist.

 

Kooperation mit der Caritas: Ein wichtiger Kooperationspartner der Landsmannschaft ist der Caritasverband Delmenhorst, der die Ortsgruppe bei der Durchführung der Adventsfeier für Kinder, der Sommer- und Erntedankfeste sowie Weihnachtsfeier unterstützt. Der Vorstand der OG hilft der Caritas bei der Organisation der monatlichen Begegnungen der Russlanddeutschen im Gemeindezentrum der St. Marien Kirche mit Vorträgen und Beratung zu verschiedenen Lebensfragen . Auch bei der Bibelausstellung im Gemeindehaus haben die Deutschen aus Russland kräftig mitgeholfen und alte Bibeln aus privatem Besitz zur Verfügung gestellt. Bibeln, die z.B. 1897 in Berlin verlegt wurden und weit reisen mussten. Sie begleiteten ihre Besitzer seit 1941 auf ihrem Leidensweg in die Verbannung nach Sibirien, wanderten über Kirgisien nach Tadschikistan und kehrten zurück nach Deutschland.

 

Visitenkarte Senioren-Singkreis: Das Aushängeschild der Ortsgruppe ist der Senioren-Singkreis „Freundschaft“, der 1995 von Ida Ruszkiewicz und Rosa Dilger ins Leben gerufen wurde. Die zahlreichen Auftritte des Singkreises sorgen mit Volksliedern, Gedichten und Schwänken für gute Stimmung nicht nur bei allen Festen der Landsmannschaft. Auch beim Seniorentag im Rathaus, in Altenheimen und Kirchen werden die Auftritte der Deutschen aus Russland als „Höhepunkt des Tages“ erlebt. Regelmäßig organisiert die Ortsgruppe Theaterbesuche für die Landsleute.

 

Die neue Heimat kennen lernen: Bildungsreisen gehören zu den Angeboten der Ortsgruppe, die gern angenommen werden. Das Ehepaar Gisela und Arnold Harfst hilft, diese Reisen zu organisieren. Die Neudelmenhorster waren bereits in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Cloppenburg, Celle, Hamburg, Hannover, Münster, Köln, Bonn, Berlin, Potsdam, Erfurt, Magdeburg, Weimar und anderen schönen Orten Deutschlands.

Auch in Friedland bei der traditionellen Gedenkfeier anlässlich der Vertreibung der Russlanddeutschen fehlt die Ortsgruppe nicht. Fast alle Mitglieder des Vereins haben die Vertreibungen in der Sowjetunion selbst erlebt oder Opfer in den Familien zu beklagen.

 

Kontakt: Peter Scheifler (04221 – 64 89804221 – 64 898)

 

09.10.2009

Das Erntedankfest gehört in der Ortsgruppe Delmenhorst mit dem Vorsitzenden Peter Scheifler zu den beliebtesten Traditionen. Auch diesmal wurde es zahlreich und kreativ in Kooperation mit dem Caritasverband Delmenhorst gefeiert. Berthy Engelbert, Leiter der Beratung für Aussiedler und Migranten (Caritas), hat die Vorbereitungen zum Erntedankfest unterstützt, ebenfalls wie viele andere Vorhaben der Landsmannschaft wie Sommerfeste, Weihnachtsfeier oder Adventsfeier für Kinder. Auch in anderen Fragen setzt er sich mit umfangreichem Ehrenamt, viel Menschlichkeit und Fürsorge für die Aussiedler in Delmenhorst ein. Die Aktiven der Ortsgruppe konnten den Gästen – meist Vertreter der mittleren und älteren Generation – ein abwechslungsreiches Beisammensein bieten: mit Liedern, Gedichten, Schwänken und Tanz. Der Singkreis der Ortsgruppe „Freundschaft“ und die Vorstandsmitglieder sowie andere Aktive legten sich mächtig ins Zeug, damit das Fest in Erinnerung bleibt. „Wir müssen mehr für die Senioren tun. Auch dieses Fest zeigte noch einmal mehr, wie sehr sie das Zusammensein brauchen. Die Ortsgruppe Delmenhorst geht mit ihrer Seniorenarbeit mit einem guten Beispiel voran“, betonte die Landesvorsitzende Lilli Bischoff.

VadW-Info

 

18.06.2009

Am 18.06.2009 fand in der Ortsgruppe Delmenhorst die Wahlversammlung statt. Zum Vorsitzenden wurde Peter Scheifler gewählt. Seine Stellvertreterin ist Amalia Erbes. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Harry Wägelen (Sozialarbeit), Lidija Quadrizius (Kulturarbeit), Traugart Wägelen (Kassenwart), Lilia Strebel (Schriftführerin) sowie Emma Schneider. Nach der Wahl gab es ein wunderschönes, gemütliches Beisammensein.


 

 

Aktuelles

Homepage online

Auf unserer neuen Internetseite stellen wir uns vor.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Svetlana Judin