Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Landesgruppe Niedersachsen e.V.
Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Landesgruppe Niedersachsen e.V. 

“Chor der Deutschen aus Russland” Wolfsburg - Pflege des deutschen Volksliedguts im Vordergrund

Der „Chor der Deutschen aus Russland“ der Ortsgruppe Wolfsburg der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland wurde 1985 durch die Initiative der Mitglieder der Ortsgruppe mit dem damaligen Vorsitzenden Christian Martin gegründet. Dass die Jahre nach der Gründung erfolgreich verliefen, ist dem ersten Chorleiter Erwin Horch, der neben den russischen Liedern auch das deutsche Liedgut pflegte, und dem Organisationstalent von Lydia Kieß, der 1. Sprecherin des Chores, zu verdanken. Erwin Horch leitete den Chor bis 1994, ihm folgten Anna Astajewa und seit 1998 Waldemar Varlamov, der den Wolfsburger Chor auch heute noch leitet. Vorsitzender der Chorgemeinschaft, die über 30 Sängerinnen und Sänger zählt, ist Helmut Kieß. Den Übungsraum hat der Chor seit Jahren in der Pauluskirche kostenlos. Das Leben in der Chorgemeinschaft ist sehr intensiv. Die Sänger treffen sich nicht nur zu Proben und Auftritten, sondern auch zu Faschingfeiern oder Grillfesten im Sommer. Man unternimmt gemeinsam Ausflüge und Reisen, feiert Geburtstage und Jubiläen.                                                                                                Der Chor sieht seine Aufgabe in der Pflege des deutschen Volksliedguts und geistlicher Lieder, hat aber auch einige russische Weisen im Repertoire. Die Wolfsburger treten sowohl bei öffentlichen Veranstaltungen in der Heimatstadt und Umgebung, als auch in Alten- und Pflegeheimen, bei privaten Anlässen und Gottesdiensten auf. Vorrang haben natürlich Veranstaltungen der Landsmannschaft. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren Auftritte bei: Bundestreffen der Deutschen aus Russland in Stuttgart 1996, bei den Landestreffen Niedersachsen in Nienburg 1986 und 1993 sowie in Hannover 1995, 1997, 2003 und 2006. Der Chor beteiligte sich am 25. Tag der Niedersachsen in Wolfsburg im Juli 2005 mit einem Bühnenauftritt und beim Trachtenumzug mit 134 anderen Gruppen. Am 26. August 2006 fuhr der „Chor der Deutschen aus Russland“ nach Berlin, wo er bei der Gedenkveranstaltung zum 65. Jahrestag der Vertreibung der Russlanddeutschen auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag sang. Am 30.08.2008 feierte der Chor sein 25-jähriges Jubiläum. Dazu wurde eine DVD mit Video-Aufnahmen der wichtigsten Auftritte des Wolfsburger Chores und eine CD mit Liedern aus seinem Programm produziert (Bestellungen bei Helmut Kieß).                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Kontakt: Helmut Kieß (05362/61306).                                                                                                             

Aktuelles

Homepage online

Auf unserer neuen Internetseite stellen wir uns vor.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Svetlana Judin